Corona, Fitness und Fitnessstudio

Sport ist für viele der Ausgleich zur Arbeit. Ein absolutes Muss. Jeder weiß, wie schwer es ist, seinen Körper in...
Sport ist für viele der Ausgleich zur Arbeit. Ein absolutes Muss. Jeder weiß, wie schwer es ist, seinen Körper in Form zu halten. Doch wie sieht es in Zeiten von Corona aus? Sollte Sport getrieben werden? Sollten Fitnessstudios besucht werden? Welche Alternativen gibt es? Sport Sport sollte täglich das gesamte Jahr über betrieben werden – unabhängig von Bakterien oder Viren. Allerdings kann Sport neben dem Fitnessstudio auch im Freien oder von zu Hause aus betrieben werden. Jede körperliche Bewegung stärkt...
Weiterlesen

WENIG ZEIT FÜR SPORT – IN 10 MINUTEN FIT WERDEN

Bereits zehn Minuten Training reichen aus, um seine Laufform zu steigern. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stanford University...
Bereits zehn Minuten Training reichen aus, um seine Laufform zu steigern. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stanford University unter 18 Sporteinsteigern. Die Probanden legten über einen Zeitraum von zwei Monaten mehrmals in der Woche ein Lauftraining zurück, wobei sie allerdings nie länger unterwegs waren als zehn Minuten am Stück. Minimaltraining: Schon 10 Minuten Training können die Form verbessern Am Ende des Untersuchungszeitraums hatten die Testpersonen ihre maximale Sauerstoffaufnahmekapazität (VO2max) im Schnitt um 8 Prozent und ihre Ausdauerfähigkeit um...
Weiterlesen

Tipps zum richtigen Lauftraining

Joggen ist weltweit die wohl bekannteste und am häufigsten betriebene Ausdauersportart. Ungefähr 30 Millionen Amerikaner laufen regelmäßig, und in Deutschland absolvieren...
Joggen ist weltweit die wohl bekannteste und am häufigsten betriebene Ausdauersportart. Ungefähr 30 Millionen Amerikaner laufen regelmäßig, und in Deutschland absolvieren etwa 11.5 Millionen Laufanhänger mindestens zweimal in der Woche ein Lauftraining. Es gibt viele Gründe, die für die Popularität und den ständig anhaltenden Joggingboom sprechen. Gehen und Laufen sind Bewegungsabläufe, die wir in frühester Kindheit erprobt und automatisiert haben. Sie sind daher beispielsweise im Gegensatz zum Skilanglauf technisch nicht erst noch zu erlernen. Unter Beachtung einiger Tipps kann man also nahezu...
Weiterlesen

DIE RICHTIGEN TECHNIKEN BEIM LAUFTRAINING – TEIL 2

Die richtige Atmung Viele Sportler wollen gleich zu Beginn des Lauftrainings den Atemrhytmus an den Schrittrhytmus anpassen. Als erstes sollten Sie darauf achten, dass...
Die richtige Atmung Viele Sportler wollen gleich zu Beginn des Lauftrainings den Atemrhytmus an den Schrittrhytmus anpassen. Als erstes sollten Sie darauf achten, dass die Atmung gleichmäßig ist. Erst wenn die Lauftechnik korrekt ist, sollten Sie versuchen, den Atemrhytmus dem Laufrhytmus anzupassen. Bei Laufeinsteigern und langsamen Trabläufern wird häufig der Dreier-Rhytmus bevorzugt. Das bedeutet, auf drei Schritte ein- und auf die drei folgenden Schritte auszuatmen. Selbstverständlich sind auch Einer-, Zweier- und Vierer-Rhytmen möglich – also ein, zwei oder vier Schritte einatmen und dann ein, zwei oder vier Schritte lang ausatmen. Versuchen Sie Ihren individuellen...
Weiterlesen

DIE RICHTIGEN TECHNIKEN BEIM LAUFTRAINING – TEIL 1

Einleitung: Bei der Lauftechnik handelt es sich um eine funktionale Technik, die für alle Läufer bindend ist. Häufig werden die Begriffe Lauftechnik...
Einleitung: Bei der Lauftechnik handelt es sich um eine funktionale Technik, die für alle Läufer bindend ist. Häufig werden die Begriffe Lauftechnik und Laufstil synonym verwendet. Beim Laufstil dagegen tritt die individuelle Art des Läufers zutage, wie z. B. besonders leichtfüssig oder schwerfüssig zu laufen. Mit der Zeit wird jeder Läufer seinen Laufstil entwickeln. Die richtige Körperhaltung: Während des Laufes sollte die Körperhaltung locker sein. Der Oberkörper ist möglichst gerade, eventuell leicht vorgebeugt. Der Kopf wird in Verlängerung der Wirbelsäule gehalten, so dass der Blick etwa 10 bis 15 Meter voraus auf den Boden...
Weiterlesen

Warm-Up: Richtig aufwärmen vor dem Sport

Das häufig vernachlässigte Aufwärmen vor dem Fitness-Training, auch Warm-Up genannt, bereitet den Organismus auf kommende Leistungen und Aufgaben vor, um diese ohne Verletzungsgefahr bestreiten...
Das häufig vernachlässigte Aufwärmen vor dem Fitness-Training, auch Warm-Up genannt, bereitet den Organismus auf kommende Leistungen und Aufgaben vor, um diese ohne Verletzungsgefahr bestreiten zu können. In der Hauptsache werden dem Aufwärmen folgenden Wirkungen zugeschrieben: Verbesserung der allgemeinen körperlichen Leistungsbereitschaft beim Fitness-Training Verbesserung der psychischen Leistungsbereitschaft beim Fitness-Training Verbesserung der Bewegungskoordination beim FitnessTraining Reduzierung des Verletzungsrisikos beim FitnessTraining Dabei meint Aufwärmen den Zeitraum unmittelbar zu Beginn jeder Trainingseinheit. Das allgemeine Aufwärmen soll die Durchblutung verbessern, die Körpertemperatur erhöhen und die Schweißabsonderung anregen. Durch die erhöhte Körpertemperatur wird das Blut...
Weiterlesen

Die richtige Ausführung von Kniebeugen

Hauptsächlich beteiligte Muskulatur: Die Kniebeuge zählt zu den Übungen, die den grössten Anteil der Muskulatur des Körpers direkt oder indirekt belastet. Vor allem...
Hauptsächlich beteiligte Muskulatur: Die Kniebeuge zählt zu den Übungen, die den grössten Anteil der Muskulatur des Körpers direkt oder indirekt belastet. Vor allem der Unterkörper wird mit dem grossen Gesäßmuskel, dem vierköpfigen Schenkelstrecker und dem Schollenmuskel umfassend belastet. Auch die gesamte Rückenmuskulatur, vor allem die Rückenstreckermuskulatur. Ausgangsposition: Nehmen Sie einen hüftbreiten Stand ein, wobei die Fussspitzen ein wenig nach aussen gerichtet sind. Die Langhantel liegt quer über den Schultern, hinter dem Kopf, auf dem oberen Bereich des Trapezmuskels auf.  Der Griff an der Hantelstange sollte etwas breiter als die Schultern sein. Das...
Weiterlesen

Wie funktioniert eigentlich das Krafttraining?

Der einzelne Muskel hat wie auch die einzelne Muskelzelle und -faser mechanisch betrachtet nur eine einzige Fähigkeit: Er kann sich zusammenziehen, das heisst, der...
Der einzelne Muskel hat wie auch die einzelne Muskelzelle und -faser mechanisch betrachtet nur eine einzige Fähigkeit: Er kann sich zusammenziehen, das heisst, der Muskel kontrahiert. Dabei arbeitet die Muskelfaser nach dem sogenannten “Alles-oder-nichts-Prinzip“, dass heisst, entweder zieht sich eine einzelne Muskelfaser aktiv mit der vollständigen, ihr gegebenen Kraft zusammen oder sie kontrahiert überhaupt nicht. Ist der nervliche Reiz, der die Muskelfaser erreicht und willkürlich erzeugt wird, gross genug, trägt er zur Gesamtkontraktion des Muskels bei; ist der Reiz zu schwach, wird der Muskel nur passiv...
Weiterlesen

Fitness Cool-Down - der perfekte Abschluss eines gut...

Das Cool-Down oder Abwärmen sollte den Abschluss jeder Trainingseinheit bilden, in dem Sie das Training aktiv in geringerer Intensität ausklingen lassen und den Körper...
Das Cool-Down oder Abwärmen sollte den Abschluss jeder Trainingseinheit bilden, in dem Sie das Training aktiv in geringerer Intensität ausklingen lassen und den Körper langsam auf die Ruhe und Entspannung nach der Belastung vorbereiten. Geringere Intensität bedeutet dabei, daß Sie zwar Ihre Herz- und Kreislauf-Tätigkeit erneut steigern, aber sich jetzt keine Höchstleistungen mehr abverlangen. Durch das Cool-Down bremsen Sie vielmehr die Phase der Erschöpfung und leiten die Superkompensation ein, die durch eine Vergrößerung der Energiespeicher den Grundstein für eine verbesserte Trainingsleistung legt. Zum Abwärmen bieten...
Weiterlesen

Periodisierung und Zyklisierung des Trainings

Um eine Überbelastung des Körpers in Form eines Übertrainings zu vermeiden und möglichst kontinuierliche Fortschritte zu erzielen, empfiehlt es sich,...
Um eine Überbelastung des Körpers in Form eines Übertrainings zu vermeiden und möglichst kontinuierliche Fortschritte zu erzielen, empfiehlt es sich, nicht länger als ungefähr vier bis sechs Wochen in einem bestimmten Schwerpunktbereich zu trainieren. Ein regelmässiger Wechsel des Trainingsplans in diesem Rhythmus wird als Periodiserung bezeichnet. Dabei umfasst ein Mesozyklus einen solchen mehrwöchigen Abschnitt. Eine einzelne Trainingseinheit wird als Mikrozyklus bezeichnet. Ein sogenannter Makrozyklus entspricht dann einem längeren Planungszeitraum, der mehrere Mesozyklen beinhaltet, zum Beispiel ein Trainingsjahr oder ein entsprechendes -halbjahr. Bezogen auf das Krafttraining stellt...
Weiterlesen

Stoffwechsel-Aktivierung | Stoffwechsel anregen und ...

Die Stellen, die zuletzt an Umfang gewonnen haben, werden zunächst wieder schlanker. Dort, wo sich die ersten Fettpölsterchen gezeigt haben,...
Die Stellen, die zuletzt an Umfang gewonnen haben, werden zunächst wieder schlanker. Dort, wo sich die ersten Fettpölsterchen gezeigt haben, wird man zuletzt wieder schlank. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob wir Fett durch ein spezielles Training, eine Diät oder eine Ernährungsumstellung verlieren. Auch ist es aufgrund der unterschiedlichen Struktur von Fett- und Muskelzellen nicht möglich, eine Umwandlung, dass heißt, Straffung zu erreichen. Wenn allerdings das Ziel Fett abzubauen durch Umstellung auf bedarfsgerechte Ernährung und eine bewegungsintensive Lebensweise angesteuert wird, kann man in der...
Weiterlesen

Sixpack-Ernährung: Das gehört auf den Teller!

Befolge diese Ernährungstipps, um Fett abzubauen und die Baumuskulatur auszudefinieren. Wenn Du dich nicht richtig ernährst, sind alle Workouts vergebene...
Befolge diese Ernährungstipps, um Fett abzubauen und die Baumuskulatur auszudefinieren. Wenn Du dich nicht richtig ernährst, sind alle Workouts vergebene Liebesmühe. Um einen Sixpack zu bekommen, musst Du Körperfett verlieren. Entgegen der langläufigen Meinung heisst das aber nicht, dass Du auf Kohlenhydrate und sämtliches Fett verzichten musst. Achte nur darauf, dass Du die richtigen Nährstoffe zu Muskelaufbau deinem Körper zuführst. Iss mehr Ballaststoffe. Durch Lebensmittel mit hohen Ballaststoffgehalt kannst Du deine Mahlzeiten ohne Kalorienzunahme aufstocken. Durch fühlst Du dich länger fit und verspürst...
Weiterlesen