Corona, Fitness und Fitnessstudio

Sport ist für viele der Ausgleich zur Arbeit. Ein absolutes Muss. Jeder weiß, wie schwer es ist, seinen Körper in Form zu halten. Doch wie sieht es in Zeiten von Corona aus? Sollte Sport getrieben werden? Sollten Fitnessstudios besucht werden? Welche Alternativen gibt es?

Sport

Sport sollte täglich das gesamte Jahr über betrieben werden – unabhängig von Bakterien oder Viren. Allerdings kann Sport neben dem Fitnessstudio auch im Freien oder von zu Hause aus betrieben werden. Jede körperliche Bewegung stärkt das Immunsystem, sodass Sport auch zu Zeiten von Corona empfohlen wird. Nicht empfohlen wird allerdings Leistungssport oder zu anstrengende Tätigkeiten, welche deinen Körper auspowern und dir die nötigen Kräfte rauben. Versuche deshalb den Sport in den Alltag zu integrieren (Treppe anstelle von Lift, Rad anstelle dem öffentlichen Verkehr).

Fitnessstudio

In Zeiten von grippalen Infektionen und Corona solltest du ein Fitnessstudio gänzlich meiden oder zumindest einschränken und hygienische Maßnahmen äußert penibel einhalten. In Fitnessstudios herrscht ein erhöhtes Ansteckungsrisiko aufgrund von drei wesentlichen Faktoren: 

  • Viele Personen gleichzeitig in einem (engen) Raum.
  • Benützung der Geräte durch eine Vielzahl von Personen über den Tag verteilt. 
  • Nicht gründliche und ausreichende Desinfektion oder zu kurze Einwirkzeit.

Aufgrund dessen, solltest du für ein paar Wochen auf Einzeltraining an der frischen Luft oder in den eigenen vier Wänden umsteigen. Dies kann natürlich auch kombiniert werden – etwa durch deinen Weg zur Arbeit zu Fuß oder mit dem Rad.

Tipps für Hygienemaßnahmen und richtiges Verhalten im Fitnessstudio

  • Vermeide Fitnessstudios zu den Stoßzeiten.
  • Wasche regelmäßig, gründliche und für mindestens 20 Sekunden die Hände (vor und nach dem Training).
  • Versuche so wenig Gegenstände wie möglich zu berühren – denke dabei auch an Getränkeautomaten, Türschnallen, Spinte, Sitzbänke, Geräte, Druckknöpfe und Co.
  • Desinfiziere die Geräte vor und nach dem Gebrauch gründlich. Das Desinfektionsmittel sollte zumindest 30 Sekunden einwirken, bevor du das Gerät benützt.
  • Versuche zu anderen Trainierenden ausreichend Abstand zu halten.
  • Achte auf Anzeichen bei anderen Personen (Husten, Schnupfen, etc.) und beende, wenn nötig, das Training vorzeitig.

Sportliche Alternativen

Versuche dich neben sportlichen Alternativen auch gut und gesund zu ernähren. Senke deinen Alkohol und Tabak Konsum und stärke dein Immunsystem mit zusätzlichen Nahrungsergänzungsmittel (Vitamin C und Zink). Achte außerdem auf ausreichend Schlaf und belaste deinen Körper nicht übermäßig.

Der vorherige Eintrag

0 Kommentare