Gewicht halten im Urlaub: 3 effektive Tipps für den Erhalt Deiner Bikini-Figur!

Der Sommerurlaub steht bevor und damit beginnt für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Viele Frauen bringen sich vor diesem Jahres-Highlight noch schnell in Bikini-Form, um am Pool oder am Strand im wahrsten Sinne des Wortes eine gute Figur zu machen. Damit die hart erarbeitete Biki-ni-Figur jedoch auch noch am Ende des Urlaubs Bestand hat, sollte im Urlaub nicht zu arg über die Stränge geschlagen werden.

Ein schwieriges Unterfangen, denn schließlich handelt es sich bei der Urlaubszeit um einen Zeitraum, in dem viele Menschen schnell an Gewicht zulegen. Damit die schönste Zeit des Jahres nicht von rigorosem Verzicht und konsequenter Zurückhaltung überschattet wird, erfährst Du in diesem Artikel 3 effektive Tipps, mit denen es Dir leichter fallen sollte, Dein Ge-wicht im Urlaub zu halten.

Tipp 1 - Täglich wiegen!

Bevor Du gleich zu Tipp 2 springen möchtest, weil Du diesen Tipp als unsinnig einstufst, gleich das Wichtigste zuerst: Tägliches Wiegen kann eine Gewichtszunahme im Urlaub verhindern! Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie, die von Ernährungswissenschaftlern an der Universität von Georgia durchgeführt wurde. (1) Einen speziellen Grund dafür konnten die Wissenschaftler allerdings nicht fest machen. Vermutet wurde, dass die tägliche Konfrontation mit dem eigenen Körpergewicht das Bewusstsein für Bewegung und das richtige Ernährungsverhalten schärft.

Wer nun deshalb die Personenwaage aus dem Badezimmer bereits im Reisegepäck berücksichtigen möchte, dem sei ge-sagt: Viele Hotels verfügen durchaus über die Möglichkeit, sich dort zu wiegen. Zumindest dann, wenn das Hotel über einen Fitnessbereich verfügt, in dem sich häufig auch eine Waage befindet.

Tipp 2 - Viel Aktivität einplanen!

Was zunächst nach einer Qual klingt, passiert in den meisten Fällen ganz automatisch. Ob bei ausgie-bigen Strandspaziergängen oder bei aufregenden Sightseeing-Touren: Wer seine Urlaubstage nicht ausnahmslos am Pool oder Strand in liegender Position verbringt, der legt an vielen Tagen automa-tisch sehr viele Schritte zurück. Diese Bewegung, die aufgrund der schönen Umgebung und der neu-en Eindrücke meistens gar nicht als belastend wahrgenommen wird, sorgt für einen gesteigerten Leis-tungsumsatz, was sich positiv auf den (Kalorien-) Gesamtumsatz auswirkt.

Dieser Mehrverbrauch ermöglicht es, mehr Nahrung aufnehmen zu können. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt von aus-gedehnten Spaziergängen oder City-Touren: Die Zeit verfliegt im Nu und nicht selten passiert es, dass eine Mahlzeit untergeht bzw. nur durch einen kleinen Snack ersetzt wird. In vielen Hotelanlagen besteht zudem die Möglichkeit, an einem Sportprogramm teilzunehmen. Aqua-fitness, Tennis oder Spinningkurse - all das sind Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen und gleich-zeitig Spaß zu haben! Wer lieber auf eigene Faust sportlich aktiv wird, der kann im Pool seine Bahnen ziehen oder den Fitnessraum des Hotels aufsuchen.

Extra-Tipp: Wer sich schon vor der Reise vor-nimmt, im Urlaub zu trainieren, der sollte sich unbedingt vor der Buchung über die Größe und Aus-stattung des Fitnessbereichs erkundigen. Wer dies versäumt, der läuft sonst unter Umständen Gefahr, vor Ort eine herbe Enttäuschung zu erleben.

Tipp 3 - Nutze das riesige Angebot am Buffet zu Deinen Gunsten!

Ein guter Urlaub kennzeichnet sich unter anderem durch kulinarische Genüsse! Natürlich wissen gute Hotels um die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden und fahren daher mittags und abends ein reichhaltiges Buffet auf. An diesem Buffet warten aber nicht nur zahlreiche Kalorienbomben auf Dich, sondern auch zahlreiche Speisen, die gesund sind und hochwertige Nährstoffe liefern.

Während Du zu Hause Rohkost mühsam einkaufen, waschen, schälen und schneiden musst, liegt es am Buffet nicht nur in großer Auswahl, sondern zudem in verzehrfertiger Form griffbereit. Án der Salatbar ste-hen zudem verschiedene Dressings bereit, sodass es ein Leichtes für Dich sein sollte, Dir als Vorspeise einen großen Salat mit leckerem Öl-Dressing zuzubereiten. So gelingt bereits die erste Sättigung dank einer nährstoffreichen Vorspeise. Im Anschluss daran sollte es Dir problemlos gelingen, Dich in „Low-Carb-Manier“ durch den Abend zu schlemmen.

Oftmals überzeugen die Buffets vieler Hotels nämlich durch verschiedene Fisch- und Fleischsorten mit landestypischer Zubereitung sowie einer Vielfalt an Gemüsekreationen. Leichter als an einem umfangreichen Hotelbuffet dürfte es kaum sein, sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren! Und wenn es doch mal nicht ohne Nachtisch geht: Eine Mahlzeit alleine wird nicht dafür sorgen, dass Deine Bikini-Figur der Vergangenheit angehört!

Fazit: Täglich wiegen, Aktivität suchen und das Buffet clever nutzen!

Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres! Damit dies auch so bleibt, solltest Du die Zeit genie-ßen und Dir nicht all zu viele Gedanken um Deine Bikini-Figur machen. Mit einigen „Holiday Hacks“ gelingt es Dir aber dennoch ohne große Mühe und Verzicht, Deiner Figur etwas Gutes zu tun. Laut einer Studie zählt tägliches Wiegen dazu.

Ausgiebige Strandspaziergänge und Sightseeing-Touren entpuppen sich als unbewusste Kalorienkiller. Wer das vielfältige Sportangebot seines Hotels nutzt, der kann nicht nur Spaß haben, sondern zusätzlich Energie verbrennen. Ein reichhaltiges Buffet zu Mittag oder Abend enthält nicht nur viele Kalorienbomben, sondern auch zahlreiche leckere und gesunde Speisen.

Aufgrund der großen Auswahl sowie der Möglichkeit, die Speisen eigenständig zusammenstellen zu können, dürfte Schlemmen in Low-Carb-Manier das geringste Problem darstel-len. Und wer die vorgenannten Tipps beherzigt, der kann sich auch den einen oder anderen Ausrut-scher in Form von Nachtisch und Co. guten Gewissens erlauben!

Wir wünschen Dir einen schönen Urlaub! Quellenangaben: (1) NCBI, „Daily Self-Weighing to Prevent Holiday-Associated Weight Gain in Adults.“, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31119881 (abgerufen am 17.06.2019)

Der vorherige Eintrag Der nächste Eintrag

0 Kommentare