Während Corona die Fitness beibehalten

Corona ist in aller Munde und die Pandemie hat Auswirkungen auf viele Lebensbereiche. Nicht nur das Arbeitsleben, sondern vor allem der Bereich Freizeit leidet darunter.Immer häufiger tauchen lustige Bilder im Internet auf, die die Auswirkungen der Pandemie auf das Körpergewicht in Form von pummeligen Karikaturen darstellen. Doch was als sogenanntes "Meme" lustig erscheint, ist in Wahrheit für die meisten Menschen eine Belastung.

Also wie hältst du deine Figur in Form, auch während der Corona-Krise? Die folgenden Tipps verraten es dir:

 

1. Beobachte dein Naschverhalten

Du bist in Kurzarbeit? Die Kinder sind den ganzen Tag zu Hause und beim Homeschooling verlierst du so manches Mal die Nerven? Grund genug, um dich ab und zu mit einer Leckerei zu verwöhnen. Es spricht auch nichts gegen den Keks zum Nachmittagskaffee oder ein Stückchen Schokolade am Abend.

Wenn du jedoch alle halbe Stunde die Hände in der Chipstüte hast und mehr naschst als jemals zu vor, dann wird sich das auf der Waage sehr schnell bemerkbar machen. Im Stress merken wir Menschen oft gar nicht, wie oft die Hand zum Mund wandert. Und Zeit haben wir - dank Corona - ja jetzt mehr als genug.

Um dir selbst eine Falle zu stellen, solltest du dich beobachten. Schreibe einmal zwei Tage lang jeden Leckerbissen auf, den du dir nebenbei gönnst. Und am Ende der beiden Tage berechnest du die Kalorien hierfür. Du wirst schnell merken, dass da einiges zusammen kommt!

Tipp: Du kannst ruhig naschen, aber tausche doch die Schokolade einfach mal gegen etwas Obst, ein paar gesunde Nüsse oder Gemüsesticks!

2. Du brauchst kein Fitness-Studio um Sport zu treiben

Du hast eine Jahresmitgliedschaft im Fitness-Studio und das hat nun zu? Sei mal ehrlich, wie oft bist du vor Corona wirklich ins Studio gegangen? Regelmäßig oder doch eher nur als Alibi so einmal im Monat? Auf jeden Fall ist die Pandemie kein Grund, dass die mühsam aufgebauten Muskeln nun einer übermäßigen Fettschicht weichen.

Viele Sportübungen kannst du zu Hause, völlig frei von Ansteckungsrisiken und mit viel Spaß durchführen. Die Plattform Youtube bietet dir geniale Videos an, die du einfach nur nachturnen musst. Hiermit kannst du Fitness, Ausdauer und Muskelaufbau zugleich trainieren.

Achtung: Viele Fitness-Studios sind auf den Videotrend aufgesprungen und bieten ihren Mitgliedern kostenfreie Online-Kurse an, solange das Studio geschlossen ist.

Um wirklich durchzuhalten, solltest du dir einen Plan zurechtlegen. Jeden Tag ein paar Übungen, die dich nicht überlasten aber trotzdem fordern. Welche Übungen das sind, hängt von deinem Trainingslevel ab. Der Profisportler wird mit 10 Liegestützen am Abend nichts bewegen, der Anfänger aber schon.

Absoluter Geheimtipp mit Kindern: Hast du schon einmal von Jumping Fitness gehört? Spaßige Sportübungen, die du auf einem Minitrampolin absolvierst? Das ist auch für deine Kinder ein echtes Highlight und verbrennt ordentlich Kalorien.

3. Lass das Auto öfters mal stehen

Öffentliche Verkehrsmittel in der Corona-Krise? Darauf solltest du natürlich verzichten, wenn du die Möglichkeit dazu hast. Aber muss es wirklich immer das Auto als Alternative sein? Wir Menschen neigen zur Bequemlichkeit. Wenn es morgens noch kalt ist, hat kaum jemand Lust zu Fuß zur Arbeit zu laufen oder gar das Rad aus der Garage zu holen.

Doch der Körper dankt dir diese zusätzlichen Sporteinheiten, denn jede Form der Bewegung steigert deine Fitness. Du brauchst zur Arbeit etwa zwei Kilometer? Dann schwing dich auf dein Fahrrad, du wirst überrascht sein wie munter und fit du im Büro ankommst.

Auch der Weg zum Supermarkt, zur Reinigung oder zum Arzt lässt sich oft zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen. Überlege bei jedem Gang zum Parkplatz deines Autos, ob du den Weg nicht vielleicht anders bewältigen kannst. Regelmäßige Bewegung ist nicht nur gut für deine Fitness, sondern auch für die Gesundheit!

4. Lerne gesund zu kochen

Dose auf, Inhalt in den Topf und heiß machen? Das klingt nach der Sterneküche der Studenten. Im Erwachsenenalter fangen wir meist an ausführlicher zu kochen, doch wie gesund ist unsere deutsche Hausmannskost? Hier gibt es Pommes mit Fischstäbchen, am nächsten Tag eine üppige Pasta mit Sahnesauce und die Chicken Nuggets aus der Tiefkühltruhe kamen bei den Kindern auch wunderbar an.

Natürlich darf es solche Tage geben, an denen es schnell gehen muss und die meisten Zutaten des Menüs aus der Packung stammen. Doch du solltest die Zeit der Corona-Krise nutzen, um in deiner Küche ein wenig mehr zu experimentieren. Warum nicht einfach mal das seltsame Gemüse vom Markt ausprobieren, dessen Name du nicht aussprechen kannst?

Gehst du vielleicht unglaublich gern chinesisch essen und bist traurig, dass dein Lieblingschinese nun geschlossen hat? Dann trau dich doch einfach mal selbst ran. Besorge dir ein Rezept aus dem Internet, kaufe die Zutaten beim lokalen Händler ein und eröffne deine eigene, chinesische Küche!

Natürlich dürfen es auch italienische, spanische, türkische oder andere Gerichte sein, statistisch gesehen lieben jedoch die meisten Menschen asiatisches Essen. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist es möglich, dass du trotz Corona deine Pfunde im Griff behältst und nicht zunimmst.

Auch trotz Corona ist eine schlanke Figur möglich

Es gibt unzählige Ausreden, warum jemand überflüssige Pfunde angesetzt hat. Du brauchst keine dieser Ausreden, denn du kannst in jeder Situation deine Figur bewahren. Du verbringst durch Corona mehr Zeit auf dem Sofa? Such dir einen sportlichen Ausgleich, dann kannst du ohne schlechtes Gewissen auch einmal einen Serienmarathon einlegen. Es gibt ganz ohne Fitnessstudios, Schwimmbäder oder Sportvereine jede Menge Möglichkeiten, wie du dich bewegen kannst und aktiv bleibst.
Der vorherige Eintrag

0 Kommentare